Höchste Auszeichnung in der Jugendfeuerwehr- Die Leistungsspange

Am Sonntag, den 09. September haben wir, zusammen als Team mit Jugendlichen der Feuerwehren Stöcken und Buchholz die Leistungsspange absolviert.

Bei dieser Auszeichnung geht es darum fünf Disziplinen als Gruppe (9 Jugendliche) zu meistern: Staffellauf, Schlauchstaffette, die Fragenbeantwortung, sowie das Kugelstoßen und ein einfacher Löschangriff sind hier erforderlich.

Die erste Disziplin war die Fragenbeantwortung. Das lief natürlich richtig gut, denn wir haben in den Wochen zuvor auch viel geübt. Das Ergebnis vom Theorieteil: Volle Punktzahl!

Die zweite Disziplin war dann etwas sportlicher, der Staffellauf. Und auch hier hat sich das Training ausgezahlt, denn das lief sogar um 20 Sekunden schneller als an den Tagen zuvor.

 Bei der dritten Disziplin mussten wir dann allerdings mit den Kräften nochmal richtig nachlegen, denn es ging ans Kugelstoßen. Vorgegeben war es mindestens 55 Meter innerhalb der Gruppe zu schaffen. Wir haben 62 Meter geschafft!

So gut wie die dritte Disziplin lief die vierte allerdings nicht…..Bei der Schlauchstaffette musste sich jeder Teilnehmer einen aufgerollten Schlauch nehmen, ihn auf Kommando ausrollen und nacheinander mit allen anderen zusammenkuppeln. Am Ende waren dann ein paar Drehungen im Schlauch, was und natürlich Zeit gekostet hat.

Bei der letzten Disziplin haben wir dann nochmal nachgelegt mit der Power. Der Löschangriff lief noch besser als geübt. Auch hier: Volle Punktzahl!

Am Ende waren wir alle kaputt und haben das bekommen, was wir uns verdient haben und auf das wir diese ganze lange Zeit hingearbeitet haben: Die Leistungsspange!

(Text: Ronja Fehmel)