FG Spüren und Messen

Im Jahre 2003 wurde für das Stadtgebiet der Landeshauptstadt Hannover das Konzept der Gefahrenabwehr im Bereich ABC-Abwehr (Abwehr von Gefahren durch Atomare, Biologische und Chemische Gefahren) neu überarbeitet. Bis zu diesem Jahr war die Berufsfeuerwehr Hannover allein für dieses Aufgabengebiet zuständig.

Nunmehr haben sich zu dieser Aufgabenstellung auch die Freiwilligen Feuerwehren der Landeshauptstadt Hannover dazu gesellt. Ihre Aufgaben liegen in den Bereichen der Dekontamination (Beseitigung oder Verringerung einer unerwünschten Verunreinigung) sowie Spüren und Messen. Die Feuerwehr Wettbergen fand ihren Platz in der Fachgruppe Spüren und Messen von ABC-Gefahren.

Die Aufgaben der Fachgruppe bestehen aus folgenden Inhalten:

  • Einsatz als Messtrupp zum Aufspüren, Messen, Nachweisen und Dokumentieren von Schadstoffen bei ABC-Schadensfällen
  • Durchführung von messtechnischen Erkundungsaufgaben und Überwachung von Schadstoffkonzentrationen bei Auftreten großräumiger Schadstoffwolken durch selbstständige mobile Messtrupps
  • Verstärkung und Ergänzung der weiteren Einsatzkräfte an Einsatzstellen mit ABC-Gefahren unter zuhilfenahme besonderer Einsatzkleidung und Gerätschaften

Um diese Aufgaben fach- und sachgerecht durchführen zu können, wurde die Ausrüstung der Feuerwehr Wettbergen um eine Reihe von Aurüstungsgegenständen erweitert, die auf dem Mannschaftstransportwagen verladen sind. Die Fachgruppe Spüren und Messen der Freiwilligen Feuerwehr Wettbergen besteht im Jahr 2013 aus 10 Kameraden der Einsatzabteilung.